Boudoir


- Ein Stückchen näher zu dir selbst -

Was bedeutet eigentlich „Boudoir“?


Ursprünglich kommt das Wort aus dem Französischen und bezeichnete früher einen Rückzugsraum für Frauen, auch Schmollraum genannt. Später wurde daraus das bekannte Ankleidezimmer. Die Boudoir Fotografie ist seit dem 20. Jahrhundert geprägt von Motiven mit Damen in leichter erotischer Kleidung mit Spitze und Seide. Ob die Fotos in eine erotische Richtung gehen oder einfach sinnlich ästhetisch, feminin sein sollen - das entscheidest ganz alleine du. Die Fotos sind von dir - für dich. Eventuell magst du auch deinen Partner/in an den Ergebnissen teilhaben lassen aber in erster Linie geht es um dich.

Du möchtest so etwas auch ausprobieren? Dann melde dich gerne bei mir!

Wir schaffen dir einen persönlichen Rückzugsraum, dein „Ankleidezimmer“ nur für dich. Im Mittelpunkt stehst du. Alles in einem geschützten Raum, nur du und meine Kamera. 

Du brauchst dafür keinerlei Erfahrung, nur Mut und Neugier auf etwas Neues.


Ich nenne diese Art des Portraits auch gerne Selbstliebe Portrait, denn du begegnest hierbei ganz dir selbst. Es ist für mich immer wahnsinnig schön zu beobachten wie die Frauen vor meiner Kamera anfangen sich in ihrer Haut wohl zu fühlen. Ich habe das Gefühl diese Fotos helfen vor allem auch Frauen, die sich nicht so wohl fühlen in ihrem Körper zu entdecken wie zauberhaft einzigartig und schön sie sind.

Wir alle sind schön!

Und falls du jetzt denkst "hm ja vielleicht IRGENDWANN einmal" - Nein, wie oft verschieben wir Dinge auf später. Heben eine zu enge Hose auf, die uns irgendwann vielleicht einmal passt und dann kommt der Zeitpunkt doch nie.

Deine Zeit ist jetzt! und genau jetzt bist du richtig so wie du bist! also trau dich und mache wunderschöne Fotos von dir eben genau jetzt! Ich garantiere dir, alles was du an dir bemängelst sieht auf den Fotos verdammt gut aus, bzw. manchmal sind die Winkel auch sehr vorteilhaft gewählt und deine so genannten Problemzonen sieht man nicht einmal ;)